Jahnhallen-Areal

Die Reaktivierung des Jahnhallen-Areals als Bewegungslandschaft soll das Projekt der Bürgerstiftung Meißen i.G. werden. Nach Aufforderung der Stadtverwaltung Meißen wurde am 29. April 2016 eine zweite Bewerbung für das Jahnhallen-Areal unter Berücksichtigung einer Flächenreduzierung im Außenbereich eingereicht.

Die Konzeption und Pläne finden sie in unseren Dokumenten und Informationen.

JahnhallenarealMeissen160414

neuer Plan für Außenbereich (anklicken und zoomen!)

Kurzfassung

Die Jahnhalle:

  • 1895 mit bürgerschaftlichem Engagement erbaut
  • Bau- und Bodendenkmal
  • Nutzung bis zur Schließung 2005 als öffentlicher Sport- u. Bewegungsraum
  • Innenstadtnah, fußläufig erreichbar
  • Gesamt-Areal 13.580 m²

Ideale Voraussetzungen für eine Bewegungslandschaft:

  • Zentrale Lage
  • Großzügiger Hallenbereich
  • Naturnahes, großes Außengelände

Warum Bewegungslandschaft?

  • Motiviert Menschen in jedem Alter und in allen Lebenslagen zu Bewegung
  • Wiederspiegelung einer natürliche Umwelt

Effekte:

  • Beitrag zur Gesundheitsvorsorge
  • Bereicherung des soziokulturellen Lebens
  • Erhöhung der städtischen Attraktivität

Perspektive InnenraumVE2_1